ARBEITSKREIS „ÖSTERREICHISCHER INFRASTRUKTURREPORT 2021“

Future Business Austria veranstaltet jährlich ein Standort- und Infrastruktursymposium. Das Symposium versammelt nationale und internationale Entscheidungsträger, Stakeholder und Vordenker, um über entscheidende Themen des Standort- und Infrastrukturerfolgs zu diskutieren. In fokussierten Panel-Diskussionen widmen sich Österreichs Entscheidungsträger den aktuellen Infrastrukturthemen zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich. Zielgruppen des Symposiums sind nationale Entscheidungsträger, Institutionen, öffentliche Stellen und Experten aus Wirtschaft, Politik und Medien und Infrastruktur-Unternehmen.

Aufgrund der derzeitigen Covid19 Pandemie kann das Symposium dieses Jahr nicht in der von Future Business Austria bewährten Form abgehalten werden. Alternativ wird am 9. November 2020 ein covid-gemäßer Arbeitskreis stattfinden.

Sie haben den Arbeitskreis Future Business Austria 2020 verpasst?

Kein Problem! Auf unserem Youtube Kanal können Sie den aufgezeichneten Livestream jederzeit nachschauen.

RÜCKBLICK PROGRAMM 2020

09. November 2020
9:00 – 12:15 Uhr

  • Start: 9:00 Uhr

  • Generalthema:
    „Infrastrukturen für Wettbewerbsfähigkeit, Resilienz und Klimaschutz“

Der Arbeitskreis „Österreichischer Infrastrukturreport 2021“ stellt die Ergebnisse des Österreichischen Infrastrukturreport 2021 in den Vordergrund und geht der Frage nach, wie die Infrastrukturentwicklung die aktuell größten Herausforderungen für den Standort bewältigen hilft:

  • Die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit mit Blick auch auf ländliche Regionen,
  • die Steigerung der Resilienz gegen Krisen und externe Schocks,
  • die Verbesserung des Klimaschutzes in Verbindung mit einer erfolgreichen Energiewende.

Welche Infrastrukturtechnologien fördern diese Ziele? Welche Anwendungen haben für Standort und Umwelt Zukunft? Wie profitiert ganz Österreich von einer krisenfesten digitalen Infrastruktur?

Eröffnung

  • KR Mag. Alfred Harl, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT), Wirtschaftskammer Österreich
  • Bundesministerin Leonore Gewessler, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

  • Bundesministerin Elisabeth Köstinger, Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

  • David Ungar-Klein, Initiator Future Business Austria und Autor des Österreichischen Infrastrukturreports 2021

Verleihung der Österreichischen Infrastrukturauszeichnungen 2020

  • Red Arrow 2020 an Dr. Josef Doppelbauer

  • Green Arrow 2020 an HyCentA Research GmbH

  • Digital Arrow 2020 an Prof. (FH) Mag. Hartwig Tauber

Die Jury für die diesjährigen Österreichischen Infrastrukturauszeichnungen 2020

  • Muhamed Beganovic, Chefredakteur Wochenzeitung „Verkehr“
  • Dr. Emmanuel Glenck, FFG, Prokurist und Bereichsleiter Thematische Programme

  • Dr. Peter Hajek, Managing Partner, Peter Hajek Public Opinion Strategies GmbH

  • KommR Mag. Alfred Harl, MBA CMC, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT), Wirtschaftskammer Österreich

  • Univ. Prof. Dr. Sebastian Kummer, Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik, Wirtschaftsuniversität Wien

  • Maxim Podoprigora, Projektleiter FBA, Create Connections

  • Mag. Andreas Reichhardt, Sektionschef für Telekommunikation, Post und Bergbau, Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

  • Mag. Christian Weissenburger, Leiter der Sektion „Präsidium und internationale Angelegenheiten“ und interimistischer Leiter der Sektion „Innovation und Technologie“, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

  • David Ungar-Klein, Initiator, Future Business Austria

Präsentation des Österreichischen Infrastrukturreport 2021

  • Moderation: David Ungar-Klein, Autor des Österreichischen Infrastrukturreports 2021, Initiator Future Business Austria
  • Univ.-Prof. Dr. Bernhard Felderer, ehem. Präsident des österreichischen Fiskalrates

  • FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll, Leiter des Departments Bahntechnologie und Mobilität, Fachhochschule St. Pölten

  • Univ.-Prof. Dr. Sebastian Kummer, Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik, Wirtschaftsuniversität Wien

  • Maximilian Scherr, Associate Director, Practice Leader Strategy & Innovation, Arthur D. Little Austria

Statements

  • Mag. Andreas Reichhardt, Sektionschef für Telekommunikation, Post und Bergbau, Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

  • Mag. Christian Weissenburger, Leiter der Sektion „Präsidium und internationale Angelegenheiten“ und interimistischer Leiter der Sektion „Innovation und Technologie“, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

  • Ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres, Präsident der Österreichischen Ärztekammer und der Ärztekammer für Wien

  • Dr. Josef Doppelbauer, Executive Director der Eisenbahnagentur der Europäischen Union (ERA)

  • Mag.a Andrea Reithmayer, Aufsichtsratsvorsitzende der ÖBB-Holding AG

  • Mag.a Christa Geyer, Aufsichtsratsvorsitzende der ASFINAG

  • Mag.a Karin Tausz, Aufsichtsratsvorsitzende der Austro Control (ACG)

  • Prof. Dr. Günther Ofner, Vorstandsdirektor, Flughafen Wien AG

  • Mag. Lukas Mandl, Mitglied des Europäischen Parlaments

  • Mag. Lukas Hammer, Abgeordneter zum Nationalrat

  • Mag. Georg Ecker, Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag

  • Dr. Klaus Steinmaurer, Geschäftsführer Fachbereich Telekommunikation und Post, RTR GmbH

  • DI Theresia Vogel, Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds

  • Prof. Gerhard Gürtlich, ehem. Leiter der Sektion IV – Verkehr im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

PARTNER

BMKUEMIT
BMLRT
Wirtschaftskammer-Wien
UBIT
verkehr
klimafonds
FFG
P_Hajek
ADL
ITL
Flughafen Wien
FH St. Pölten